Projekte mit Zertifikat

 
 

Vorgehensweise bei Abschirmung mit Zertifikat:

1. Messungen auf dem Grundstück vor der Planungsphase
2. Einbeziehung der Messergebnisse in die Hausplanung
3. Beratung und Überwachung der vorgeschlagenen Abschirm-Maßnahmen unter Einbezug der beteiligten Handwerksbetriebe
4. Kontrollmessungen nach Fertigstellung
5. Verleihung des Zertifikats

Messergebnisse

1. elektrische Wechselfelder

< 1 V/m elektrische Feldstärke

2. magnetische Wechselfelder

< 10 nT (Durchschnitt Langzeitmessung)

3a. HF-Wellen gepulst

< 0,1 µW/qm (Summenergebnis)

3b. HF-Wellen ungepulst

< 1 µW/qm (Summenergebnis)

4. magnetische Gleichfelder

< 1.000 nT (auf der Liegefläche)

5. elektrische Gleichfelder

< 100 Volt Oberflächenspannung

Bewertung:

In allen fünf physikalischen Bereichen keine Anomalie nach den Richtwerten des Standards der baubiologischen Messtechnik SBM 2003.

 

 

Beispiele / Referenzen:

 

 

Hameln: Kategorie Einfamilienhaus, Zertifikat elektrosmogfrei

     

Neuengamme: Kategorie Einfamilienhaus, Zertifikat elektrosmogfrei

     

Hamburg-Großhansdorf: Kategorie Einfamilienhaus, Zertifikat elektrosmogfrei

     

Oberding OT Notzing: Kategorie Einfamilienhaus, Zertifikat elektrosmogfrei